König O
Eine Stunde Irrfahrt

Am
Anfang war alles gut in Olivien. Himmel, Hölle, Meer, Feind und Schafe
hatten ihren bewährten Platz. Dann wurde alles besser. Entwicklung,
Fortschritt und die Illusion des freien Willens wurden importiert. In
diesem phantastischen Ãoeberfluss wird der König überflüssig. Das O
bleibt übrig und fährt in die Irre“¦

König
O ist eine nebulöse Theaterangelegenheit mit Rolle, Brett, Schachtel,
Plane und Andreas Schantz, entstanden durch die ständige
Reisebegleitung von Susie Wimmer.
Die Musik zum Stück entwickelte Stefan Knoll.
Und
horch: „?Die Entwicklung der Technik ist weniger das beabsichtigte
Resultat als der unmittelbare Ausdruck der abendländischen
Lebenshaltung. Ihr innerster und heute noch wenig verstandener Sinn ist
die handgreifliche, objektive Gestaltung der ganzen Dämonenwelt des
Unbewussten.“ Wie? Was? (aus Mythos und Schicksal von Philipp Metman)

Das
Stück dauert eine gute Stunde. Die Bühne sollte in etwa 4 m tief und 5
m breit sein „“ gerne auch größer. Was Licht- und Tontechnik angeht sind
wir sehr anpassungsfähig und bringen gerne auch eigenes Equipement mit.



susie wimmer bei der regie                                                                         

photos by manfred lehner